a

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel aliquet nec eget arcu. In enim justo, rhoncus vitae.

Info:

Jeden 2. Freitag...

Tango-Talk ist eine private Initiative – im Hauptberuf gehen wir ganz anderen Tätigkeiten nach, und zum Tanzen muss natürlich auch noch etwas Zeit bleiben.

Trotzdem haben wir uns zum Ziel gesetzt, zumindest zwei Podcast-Episoden pro Monat zu produzieren. Jeden zweiten und vierten Freitag im Monat erscheint eine neue: Mit einer ganz persönlichen Tango-Story oder einem interessanten Gespräch, das über den Rand der Tanzfläche hinausführt und euch Menschen vorstellt, die eine euch vielleicht noch nicht so bekannte Facette des Tango Argentino für sich entdeckt haben, leben oder andere dafür begeistern.

Lasst euch überraschen – und von der Leidenschaft für den Tango anstecken. Immer freitags, alle zwei Wochen aufs Neue…

Von holprigen Starts und dem Gipfel des Seins…

Wolfgang tanzt seit 15 Jahren. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten wurde für ihn bald eine Leidenschaft daraus, die er heute als seinen Lebensinhalt bezeichnet. Wie wichtig es ist, sich die Ziele nicht zu hoch zu setzen, gute Lehrer zu haben – und was der Tango ihm persönlich gibt, erzählt der gelernte Musiker und langjährig freischaffende Künstler, der beinahe Franziskanermönch geworden wäre, in dieser Episode.

Von ersten Schritten und neuer Leidenschaft…

Aneta begegnete vor fünf Jahren ihrer großen Liebe. Durch ihn fand sie zum Tango Argentino, entwickelte eine neue Leidenschaft – und fand schließlich sogar eine alte wieder. Das hat nicht nur sie und den Lauf ihres Lebens stark geprägt. Als Tango-Lehrerin beobachtet sie heute oft, dass sie ihre Schüler „Tanzschritte lehrt – und diese beginnen, ihr Leben zu verändern“. Das ganze Gespräch könnt ihr hier anhören.

Von hartem Training und schönen Rollen…

Michael A. Grimm spielte sich in „Tanze Tango mit mir“ nicht nur in die Herzen der großen Tango-Gemeinde, sondern macht auch Mut, sich neuen Herausforderungen zu stellen und Träume zu leben. Was der Tango ihm persönlich bedeutet und ob er ihn – über den Erfolg des Films hinaus – verändert hat, verrät der Schauspieler am 4. Juni 2021 in der dritten Episode unseres Podcasts.

Foto: Jean-Marie Bottequin

Vom Paradiesvogel zum Tango-„König“…

Levent Göksu ist einer, der sich was traut – und mit den Open Air Milongas am Königsplatz viel für den Münchner Tango getan hat. Wie der Tango ursprünglich einmal zu ihm kam, wie er die tango-lose Pandemiezeit überstanden hat und was er in Zukunft plant, verrät er im Gespräch mit unseren Hosts Dieter und Sabine in unserer vierten Podcast-Folge, die am 18. Juni 2021 erscheint.

Von kleidsamen Hobbies und verrückten Zufällen…

Mandy ist durch puren Zufall auf den Tango Argentino gestoßen, auf der Suche nach einem neuen Hobby. Das hat sich die leidenschaftliche Schneiderin dann auch gleich wieder zum Beruf gemacht: Seit 2011 kleidet sie Tangueras (und auch Tangueros) quer durch die Republik ein – und verzichtet dafür sogar auf so manche Tanda. Was Mandy sonst noch so plant und warum Leipzig mehr als eine Tango-Reise wert ist, das erwartet Euch am 2. Juli in Episode #5 von Tango-Talk!

Von traurigen Gefühlen und heilender Wirkung…

Hans tanzt seit über 20 Jahren und genießt den Ausgleich, den er persönlich im Tango Argentino findet. Auf Anregung von außen beschäftigte sich der Psychologe und Verhaltenstherapeut vor Jahren mit den heilsamen Wirkungen des Tango – und obwohl er sein Hobby eigentlich nicht mit seinem Beruf vermischen wollte, unterstützt er heute depressive und schizophrene Patienten durch Tango-Workshops in ihrer Therapie. In unserer sechsten Episode, die am 16. Juli 2021 erscheint, erzählt er von seinem interessanten Konzept.